US Core-Immobilien bieten wertvolle Diversifikation

US Core-Immobilien bieten wertvolle Diversifikation

Die neue Anlagegruppe «Zürich Anlagestiftung Immobilien USA» der Zurich Invest AG ermöglicht Schweizer Pensionskassen einen einzigartigen Zugang zu qualitativ hochwertigen US-Immobilien. Cornel Widmer, Global Head of Real Estate der Zurich Insurance Group spricht über die Anlagestrategie und die Ingredienzen, um erfolgreich in Immobilien zu investieren.

Interview:

Peter Bezak: Welche Kernvorteile sehen Sie bei Immobilieninvestments in den USA?

Cornel Widmer: Der US-Immobilienmarkt bietet viele Investitionschancen. Allerdings kann ein Mehrwert nur mit einer detaillierten Marktanalyse und der Identifizierung geeigneter Investitionsmöglichkeiten erzielt werden. Mit rund drei Billionen US-Dollar ist der US-Immobilienmarkt fast viermal so gross wie der zweitgrösste Markt Japan. Somit bietet der US-Immobilienmarkt ein riesiges Investmentpotential. Die tiefe Korrelation zum europäischen und schweizerischen Markt ermöglicht eine ausgezeichnete Diversifikation für ein bestehendes Immobilienportfolio. Neben der länderspezifischen Diversifikation gibt es auch die Möglichkeit, Risiken breit in unterschiedliche Wirtschaftssektoren zu verteilen und von der wirtschaftlichen Dynamik dieser bedeutenden Weltregion zu profitieren.

Von welchen Sektoren sprechen wir und worauf fokussiert sich die Anlagestrategie noch?

Die Anlagestrategie fokussiert sich auf die 20 wichtigsten Wirtschaftsmetropolen mit ihren attraktiven Wachstumsaussichten. Sektoral konzentrieren wir uns auf Büros, Wohnliegenschaften, Einzelhandel und Industrie/Logistik. Der Fokus der Anlagestrategie liegt zudem auf Immobilien mit Core Risiko/Rendite-Profil, auf stabilen und langfristig wachsenden Cashflows sowie auf eine hohe Qualität bei den Mietern.

Wie wird die Anlagestrategie umgesetzt?

Wir setzen auf die langjährige Erfahrung und sehr erfolgreiche Arbeit unseres Immobilien Asset Management Teams in New York und unseres ausgezeichneten Netzwerkes mit lokal erfahrenen Partnern. Bei der Auswahl der richtigen Immobilien-Investments sind Expertenwissen, Erfahrung und vor allem ein ausgezeichnetes lokales Netzwerk von grosser Bedeutung. Nur wer die Märkte profund kennt, ist in der Lage, Strategien auch über den wirtschaftlichen Zyklus erfolgreich umzusetzen.

Weshalb sprechen Sie von einem Zugang, der für Schweizer Pensionskassen einzigartig ist?

Die Zürich Anlagestiftung ermöglicht Schweizer Pensionskassen den Zugang zu diesen attraktiven Immobilienmärkten. Dabei wird eine Anlagestrategie verfolgt, welche auch die Zurich Insurance Group sehr erfolgreich implementiert hat.

Stehen sich die Zürich Anlagestiftung nicht mit der Zurich Insurance Group in Konkurrenz?

Nein, überhaupt nicht. Da seitens Zurich der Aufbau im wesentlichen abgeschlossen ist, besteht keine direkt konkurrenzierende Situation. Schweizer Pensionskassen profitieren hier vielmehr von der vorhandenen Investment Expertise und Erfahrung des Asset Management Teams vor Ort.

Interview

Cornel Widmer

Peter Bezak: Welche Kernvorteile sehen Sie bei Immobilieninvestments in den USA?

Cornel Widmer: Der US-Immobilienmarkt bietet viele Investitionschancen. Allerdings kann ein Mehrwert nur mit einer detaillierten Marktanalyse und der Identifizierung geeigneter Investitionsmöglichkeiten erzielt werden. Mit rund drei Billionen US-Dollar ist der US-Immobilienmarkt fast viermal so gross wie der zweitgrösste Markt Japan. Somit bietet der US-Immobilienmarkt ein riesiges Investmentpotential. Die tiefe Korrelation zum europäischen und schweizerischen Markt ermöglicht eine ausgezeichnete Diversifikation für ein bestehendes Immobilienportfolio. Neben der länderspezifischen Diversifikation gibt es auch die Möglichkeit, Risiken breit in unterschiedliche Wirtschaftssektoren zu verteilen und von der wirtschaftlichen Dynamik dieser bedeutenden Weltregion zu profitieren.

BackToTop