Preisreduktion bei mehreren Anlagegruppen der Zürich Anlagestiftung

Preisreduktion bei mehreren Anlagegruppen der Zürich Anlagestiftung

Details zu den Preissenkungen per 1. Januar 2020

Per 1. Januar 2020 senkt die Zurich Invest AG als Geschäftsführerin der Zürich Anlagestiftung die Preise bei ausgewählten Anlagegruppen um durchschnittlich 0,15 Prozent.

Dank starken Wachstums der Produktpalette in den letzten Jahren und innovativer Optimierung der Produktionskosten konnten wir die Preise bei einigen Anlagegruppen der Zürich Anlagestiftung senken. Damit bleiben unsere Anlagelösungen im aktuellen Tiefzinsumfeld konkurrenzfähig und preislich attraktiv. Zudem profitieren unsere Anlegerinnen und Anleger weiterhin von interessanten Angeboten und Wachstumsvorteilen.

Für die geltenden Produkte wird durch die Preissenkung die Total Expense Ratio (TER) reduziert. Dadurch erhöht sich die Nettorendite – unsere Kundinnen und Kunden profitieren direkt.

Die Verwaltungsgebühr umfasst wie bis anhin:

  • den unabhängigen Manager-Selektionsprozess und das Investmentcontrolling
  • die Vergütung der Portfoliomanagerinnen und -manager
  • die Depotgebühren

Welche Anlagegruppen konkret von den Preissenkungen profitieren, entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Tabelle.