Aktien Global Small Cap: passive Anlagestrategie

Aktien Global Small Cap: passive Anlagestrategie

Stiftungsrat und Geschäftsführung der Zürich Anlagestiftung haben in Absprache mit den investierten Anlegern entschieden, per 1. Februar 2020 die Anlagegruppe «Aktien Global Small Cap» nicht mehr aktiv, sondern künftig passiv, zu managen.

Die Zurich Invest AG, als Geschäftsführerin der Zürich Anlagestiftung, wird wie bei all ihren passiv verwalteten Anlagelösungen die DWS Group als Portfolio-Managerin einsetzen. Die DWS gehört zu den erfahrensten Anbietern in der physischen Indexabbildung. Deshalb ist sie eine starke Partnerin für passive Anlagelösungen. Der Geschäftsbereich «Passive Asset Management» stellt eine wichtige Säule des DWS-Gesamtangebots dar. Ende 2019 verwaltet sie passive Anlagelösungen mit einem Gesamtwert von mehr als 145 Milliarden Euro. Damit ist die DWS Group punkto verwalteter Vermögen eines der führenden Häuser unter den europäischen ETF-Anbietern. Ausserdem verfügt sie über mehr als 20 Jahre Erfahrung in diesem Segment.

Die Anlagegruppe «Aktien Global Small Cap» investiert in börsenkotierte Unternehmen mit einer kleinen Marktkapitalisierung, die meist Teil des MSCI World Small Cap Indizes sind. Sie strebt eine «Optimized Replication»-Methode des Benchmarks an, wobei die unterliegenden Beteiligungspapiere direkt gehalten werden. Das Ziel ist, dass die Performance so vor Abzug der Kosten möglichst genau derjenigen des Vergleichsindex entspricht.

Profitieren Sie von der Expertise zweier starker und erfahrener Partnerinnen: DWS überzeugt durch ihre Indexnachbildungen und die Zürich Anlagestiftung punktet mit dem «Swiss Finish»: Wir stellen sicher, dass die Struktur der Anlagegruppe optimal auf die Bedürfnisse von Schweizer Pensionskassen zugeschnitten ist.