Jahresabschluss des ZIF Immobilien Direkt Schweiz

Genf, Avenue de Beau-Séjour 21, 23

Jahresabschluss des ZIF Immobilien Direkt Schweiz

Erstellt:  - Aktualisiert:
Der Immobilienfonds «ZIF Immobilien Direkt Schweiz» hat mit Abschluss des Geschäftsjahres per 30. Juni 2023 erneut ein sehr solides Ergebnis erzielt. Der ausserbörsliche Kurs entwickelte sich überdurchschnittlich im Marktvergleich. Die Ausschüttung beträgt wie in den Vorjahren 2.75 Schweizer Franken pro Anteil. Die Ausschüttungsquote liegt dabei bei 100,7 Prozent.

Die Mietzinsausfallrate konnte auch im fünften Geschäftsjahr von 4,06 Prozent auf 2,98 Prozent deutlich reduziert werden. Per Geschäftsjahresende kann eine Vermietungsquote von 97,31 Prozent ausgewiesen werden. Gleichzeitig steigen die Mietzinseinnahmen um 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Verkehrswerte der Liegenschaften reduzierten sich marktbedingt um 1,1 Prozent gegenüber den Vorjahreswerten. Der Nettoinventarwert pro Anteil liegt per 30. Juni 2023 bei 105.86 Schweizer Franken, was einer Anlagerendite von 0,10 Prozent entspricht.  

Erfreuliche Projektfortschritte an Zentrumslagen

In Genf konnte bei der denkmalgeschützten Wohnliegenschaft «Avenue de Beau-Séjour» die erste Gesamtsanierung mit Aufstockung seit der Lancierung des Fonds abgeschlossen werden. 

Am «Liebenauweg» in Luzern ist eine Gesamtsanierung mit Aufstockung geplant, wofür im Oktober 2022 die rechtskräftige Baubewilligung erteilt wurde. Durch die Aufstockung wird zusätzlicher Wohnraum von rund 400 Quadratmetern geschaffen.

Bei der gemischt genutzten Liegenschaft «Baarerstrasse» in Zug konnte im Juni 2023 ebenfalls eine rechtskräftige Baubewilligung erwirkt werden. Bei dieser Liegenschaft ist eine grosszyklische Gesamtsanierung geplant, wobei der Nutzungsspiegel optimiert und zusätzlich vermietbare Flächen geschaffen werden.

Für die Liegenschaft «Glatt-/Grosswiesenstrasse» in Zürich wurde ein Gesamtleistungswettbewerb für einen Ersatzneubau durchgeführt. Durch Nachverdichtung soll die heutige Wohnfläche mehr als verdoppelt werden. Im März 2023 wurde das Baugesuch eingereicht.

Mehr zu den Projekten auf Seite Lesen Sie mehr dazu auf Seite 18/19 im Bericht.

3 Sterne im GRESB Rating

Um die Fortschritte hinsichtlich Nachhaltigkeit zu messen, erfolgte zum zweiten Mal eine Teilnahme am Global Real Estate Sustainability Benchmark (GRESB). Gegenuber dem Vorjahr verbesserte sich das Portfolio in sämtlichen Bewertungsbereichen. Es resultierten 3 Sterne aus dem GRESB Rating 2022. Seit Juni 2023 sind die Nachhaltigkeitsziele neu auch im Fondsvertrag verankert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Im Altried 1, 3 in Zürich

Halbjahresabschluss des «ZIF Immobilien Direkt Schweiz»

Ad-hoc Mitteilung gemäss Art. 53 KR - Die Zurich Invest AG hat den Halbjahresbericht für den Immobilienfonds «ZIF Immobilien Direkt Schweiz» publiziert.
Immobilie am Schaffhauserplatz

Erfolgreiche Kapitalerhöhungen 2023 der Zürich Anlagestiftung

Die Zürich Anlagestiftung hat eine erfolgreiche Kapitalerhöhung für die Anlagegruppe «Immobilien Wohnen Schweiz» durchgeführt
Panorama Stadt Genf

Darum sind Schweizer Immobilienanlagen so begehrt

Bei institutionellen Investoren wie Schweizer Pensionskassen sind Anlagen in heimische Immobilien äusserst beliebt. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe.
Genf, Avenue de Beau-Séjour 21, 23

«ZIF Immobilien Direkt Schweiz» – Börsenkotierung erfolgt

Die Zurich Invest AG hat den Immobilienfonds «ZIF Immobilien Direkt Schweiz» am 7. November 2023 an der Schweizer Börse kotiert.
Genf, Avenue de Beau-Séjour 21, 23

Retailisierung «ZIF Immobilien Direkt Schweiz»

Das Kotierungsgesuch wurde von der SIX Swiss Exchange gutgeheissen. Die Zurich Invest AG plant, den Immobilienfonds am 7. November 2023 an die Börse zu bringen.
Immobilie am Schaffhauserplatz

Kapitalerhöhung bei «ZAST Immobilien Wohnen Schweiz»

Die Zürich Anlagestiftung führt eine Kapitalerhöhung im Umfang von 300 Millionen Schweizer Franken für die Anlagegruppe «Immobilien Wohnen Schweiz» durch.